Drohnen

DJI Mavic Pro Platinum Review: Was kann die Drohne wirklich?

dji mavic pro platinum review

Seitdem die DJI Mavic Pro Platinum angek?ndigt wurde, waren wir sehr gespannt darauf, eine in die Finger zu bekommen!

Nach ein paar Wochen des Testens freuen wir uns, Ihnen unseren ausf?hrlichen DJI Mavic Pro Platinum Test vorzustellen.

Die Mavic Pro Platinum ist die neueste Version der Mavic Pro-Serie von DJI und enth?lt einige praktische Verbesserungen gegen?ber dem Vorg?ngermodell. 

Man kann mit Sicherheit sagen, dass die Mavic Pro Platinum ein Traum f?r Filmemacher ist. Mit einem faltbaren Design, beeindruckenden technischen Daten und einer der besten Kameras, die jemals in einer Consumer-Drohne verbaut wurde, haben wir uns in die Mavic Pro Platinum verliebt. 

DJI Mavic Pro Platinum Test

Flugdauer

Kamera

Reichweite

Preis

Was ist gut?

  • Einfach zu fliegen
  • Sehr gute Kamera
  • Leicht zu transportiere
  • Super Reichweite
  • Guter Akku

Was ist schlecht?

  • Kann keine 4k Aufnahme mit 60fps schie?en
  • Schmaler Aufnahmebereich
  • Mittelm??iger Wei?abgleich

Zusammenfassung: Die DJI Mavic Pro Platinum ist eine meiner Lieblingsdrohnen auf dem Markt. Ich war schon immer ein Fan der Mavic Pro-Drohnen und die neueste Ausgabe entt?uscht mich nicht.

Es schie?t unglaublich hochwertiges Filmmaterial, ist wahnsinnig leicht zu fliegen und eine der am besten zu transportierenden Drohnen auf dem Markt. Leider ist die Mavic Pro Platinum nicht g?nstig, aber wenn du nach einer der besten Drohnen suchst, ist sie den Preis wert.

Mavic closeup shot

Was ist in der Box?

Schauen wir uns zum Auftakt unseres DJI Mavic Pro Platinum-Tests an, was du neben der Drohne bekommst. Bei der DJI Mavic Pro Platinum gibt es verschiedene Kaufoptionen und Bundles. Wir haben die Mavic Pro Platinum alleine und nicht im Bundle gekauft. In diesem Artikel werden wir jedoch einige der Bundle-Optionen n?her erl?utern.

Folgendes befand sich in der Verpackung unseres DJI Mavic Pro Platinum:

  • DJI Mavic Pro Platinum
  • Fernbedienung 
  • 16GB SD Karte
  • Akku
  • Ladeger?t
  • 6 Propeller
  • Handbuch 

dji mavic pro platinum review

Wie du siehst, erh?ltst du alles, was du zum Fliegen der Drohne ben?tigen. Dies ist nat?rlich das N?tigste, was f?r einen erfolgreichen Flug erforderlich ist, und es wird immer empfohlen, einen oder zwei Ersatzakkus zu besorgen. Wir werden uns jedoch sp?ter mit dem Zubeh?r befassen.

Wenn du noch nie eine Drohne geflogen bist, ist das Benutzerhandbuch unglaublich einfach zu befolgen und es gibt eine Vielzahl von Tutorials von DJI auf YouTube.

Spezifikationen und Features

Nur sehr wenige Drohnen k?nnen es mit der DJI Mavic Pro Platinum aufnehmen. Lass uns genauer hinschauen.

Mavic Pro Platinum Spezifikationen

  • Flugzeit: 30 Minuten
  • Reichweite 7km
  • Kamera (Video): 4k bei 30fps
  • Kamera (Foto): 12 Megapixel
  • Maximalgeschwindigkeit: 65kmh
  • Gewicht: 240g
  • Gr??e (zusammengeklappt): 83x83x198 (mm)
  • Gimbal: 3 Achsen

DJI Mavic Pro Platinum Features

  • Automatisches Starten/Landen
  • Automatisches “Zur?ck zum Startpunkt”
  • GPS
  • VPS (Vision Positioning System)
  • Intelligente Flugmodi
  • Hindernisssensoren

Mavic Pro Platinum Review

Design

Es ist nicht zu leugnen, dass die DJI Mavic Pro Platinum ein beeindruckendes Design hat. Die Rotorarme sind faltbar und k?nnen in den K?rper der Drohnen eingeklappt werden. Dadurch entsteht ein Ger?t im Taschenformat.

Ich war ?u?erst beeindruckt davon, wie robust sich die Rotorarme anf?hlten. Ich hatte mir ein wenig Sorgen gemacht, dass sie ein bisschen zerbrechlich sein k?nnten, aber das war ?berhaupt nicht der Fall.

Es gibt allerdings ein Designmerkmal, das mich nicht besonders begeistert. Der K?rper und die Kamera der Drohnen sind meiner Meinung nach etwas zu nahe am Boden. Ich werde entweder einen Landeplatz oder Fahrwerksverl?ngerungen verwenden, wenn ich am Strand oder auf Schnee abhebe oder lande. Allerdings meckere ich auf hohem Niveau, und bei einer kompakten Drohne wie der Mavic ist es zu erwarten, dass die Kamera nah am Boden ist.

?sthetisch gesehen ist der einzige gro?e Unterschied zur alten Mavic Pro nat?rlich die Farbe. Die Farbe hat sich im Gegensatz zum matten Grau des Vorg?ngermodells nun ?berraschenderweise zu einer platinierteren Farbe ge?ndert.

Pers?nlich gef?llt mir der neue Look sehr gut. Es ist schwer, sich vorzustellen, wie kompakt die Drohne wirklich ist. Wenn die Mavic Pro Platinum zusammengeklappt ist, ist sie nur 8,3 cm x 8,3 cm x 19,8 cm (H?he x Breite x L?nge). Dies macht es zu einer gro?artigen Wahl f?r Piloten, die h?ufig mit ihrer Drohne reisen.

Benutzerfreundlichkeit

Als ich vor ein paar Jahren meine erste DJI-Drohne bekam, war ich ?berrascht, wie einfach das Fliegen war. Die Benutzerfreundlichkeit hat DJI im Laufe der Jahre weiterentwickelt und mit dem DJI Mavic Pro Platinum ein Produkt geschaffen, von dem ich sagen kann, dass es jeder fliegen kann.

Ok, vielleicht nicht jeder, aber das Ding fliegt so ziemlich von alleine. Es kann auch ein Anf?ngermodus aktiviert werden, der die maximale Reichweite der Drohnen auf 30 m reduziert und ihre H?chstgeschwindigkeit verlangsamt. So kannst du dich daran gew?hnen, die Drohne zu steuern.

Auf Knopfdruck kann die DJI Mavic Pro Platinum automatisch starten und landen. Dies ist gro?artig, wenn du ein Anf?nger bist und die Landung noch nicht zu 100% beherrschst. 

Wenn die Drohne abhebt, zeichnet sie ihre Position auf, die als ?Heimatpunkt? bezeichnet wird. W?hrend des Flugs kannst du die Drohne mit der Taste “Zur?ck nach Hause” wieder in die Startposition bringen. Die Drohne kehrt dann autonom dorthin zur?ck, wo sie abgehoben hat. Dies ist gro?artig, wenn du deine Drohne aus den Augen verlierst.

VPS & GPS

Die DJI Mavic Pro Platinum verwendet sowohl GPS- als auch VPS-Positionierungssysteme. Bei der GPS-Positionierung werden Satelliten verwendet, um die Position zu bestimmen und einen autonomen Schwebeflug zu erm?glichen, ohne sich seitw?rts zu bewegen. Wenn du jemals eine billige Drohne ohne GPS geflogen bist, wei?t du wahrscheinlich, dass es sehr schwierig ist, sie stabil zu halten.

Daneben befindet sich ein Vision Positioning System. Dazu werden Sensoren unter dem Drohnenk?rper verwendet, die den Boden erfassen und seine Position halten k?nnen. Allerdings muss man wissen, dass dies nur funktioniert, wenn die Drohne weniger als 12 Meter hoch fliegen.

Intelligente Flugmodi

In intelligenten Flugmodi kann die Drohne autonom Filmman?ver ausf?hren, ohne dass sie gesteuert werden muss. Diese machen das Aufnehmen von fantastisch aussehenden Filmmaterialien unglaublich einfach und gl?cklicherweise wird die Mavic Pro Platinum mit diesen Features vollgepackt geliefert.

Ich werde schnell einige der n?tzlichen intelligenten Flugmodi durchgehen, die ich ausprobiert habe.

Hovering DJI Mavic

POI-Modus (Point of Interest): Dies war einer der ersten intelligenten Flugmodi, die DJI herausgebracht hat, und ist immer noch eines meiner wichtigsten Man?ver, wenn ich einige Filmaufnahmen machen m?chte. Im POI-Modus kann die Drohne ein Objekt autonom umkreisen und dabei das Objekt in der Bildmitte belassen.

Um dies einzurichten, bewege die Drohne einfach ?ber das Objekt, das du umkreisen m?chtest, und w?hle dieses als Sonderziel aus. Anschlie?end fliege die Drohne vom Objekt weg in den gew?nschten Radius, w?hlen die gew?nschte Richtung (im oder gegen den Uhrzeigersinn) und gib die Geschwindigkeit ein, mit der sich die Drohne bewegen soll.

Sobald dies erledigt ist, dr?cke go und die Drohne beginnt das Objekt zu umkreisen. Du kannst dann die H?he einstellen und die Kamera neigen, w?hrend die Drohne das Man?ver ausf?hrt. Dies funktioniert unglaublich gut und ist eine gro?artige M?glichkeit f?r Anf?ngerpiloten, einige beeindruckende Aufnahmen zu machen.

Ich habe festgestellt, dass die Drohne bei windigen Bedingungen nicht immer mit gleichbleibender Geschwindigkeit fliegt. Um dem entgegenzuwirken, lie? ich die Drohne beim Filmen einige Male um das Objekt kreisen und fand leicht einen guten Abschnitt, in dem die Aufnahme sch?n und fl?ssig aussah.

dji mavic pro platinum review

Follow-me-Modus: Um diesen Modus zu verwenden, muss auf deinem Smartphone oder Tablet GPS aktiviert sein. Wenn dein Ger?t kein GPS hat, kannst du diese Funktion nicht nutzen. Im Follow-Me-Modus folgt die Drohne automatisch der Richtung des Senders. Die Drohne bleibt in der gleichen Entfernung vom Sender. Ich liebe es, diesen Modus zu verwenden, da ich auf diese Weise selber im Bild sein kann und trotzdem fantastisch aussehendes Filmmaterial liefern kann. 

Wegpunkte: Hier w?hlst du mehrere Punkte aus, an denen sich die Drohne fortbewegen soll, und erstellst eine Route, der sie autonom folgt. Dies ist eine weitere gro?artige Option f?r Anf?nger, da sie die Drohne fliegen k?nnen, ohne sie manuell steuern zu m?ssen. Ich fand das sehr gut und die Drohne konnte jeden Wegpunkt genau ansteuern, bevor sie weiterflog. Obwohl es eine praktische Funktion ist, liefert es nicht so interessantes Filmmaterial wie die beiden anderen Modi, die ich gerade besprochen habe.

Ich k?nnte den ganzen Tag hier sein und ?ber die verschiedenen intelligenten Flugmodi diskutieren, aber ich habe auf YouTube ein gro?artiges Video gefunden, das jeden Modus perfekt beschreibt. Schau dir unten die verschiedenen Modi an, um zu sehen, wie sie verwendet werden und wie sie aussehen. 

Hindernisvermeidungssensoren

Die Hindernisvermeidungssensoren k?nnen Objekte im Umkreis von 30 Metern um die Drohne erkennen. Wenn du dann zu nah an ein Objekt heranfliegst, stoppt die Drohne automatisch. 

Obwohl diese Sensoren zur Vermeidung von Hindernissen unglaublich praktisch sind, solltest du dich nicht zu sehr auf sie verlassen. Ich habe festgestellt, dass sie wirklich gut funktionieren, wenn du auf ein festes Objekt wie die Wand eines Autos zufliegst. Wenn du jedoch auf etwas wie einen Maschendrahtzaun oder einen Ast zufliegst, k?nnen die Hindernisvermeidungssensoren diesen m?glicherweise nicht erfassen.

Kamera

Sprechen wir ?ber die Kamera der Mavic Pro Platinum, wahrscheinlich der Hauptgrund, warum du hier bist! Nun, die Kamera entt?uscht definitiv nicht. Die Mavic Pro Platinum verf?gt ?ber die gleiche beeindruckende Kamera wie das vorherige Mavic Pro-Modell und liefert auch weiterhin verdammt gute Bilder!

Die Kamera der Mavic Pro Platinum verf?gt ?ber einen 1 / 2,3-Zoll-Sensor (CMOS) und ein 28-mm-Objektiv mit einem 78,8-Grad-Sichtfeld (FOV).

Das Sichtfeld war etwas kleiner als ich es gewohnt bin, da ich mich an das 84-Grad-Sichtfeld des Phantom 4 Pro gew?hnt habe. Trotzdem bietet der Mavic Pro Platinum immer noch die M?glichkeit weite Landschaftsaufnahmen zu schie?en. 

Die Kamera unterst?tzt einen ISO-Bereich von 100-3000 f?r Video und 100-1600 f?r Fotos sowie eine Verschlusszeit von 8s – 1 / 8000s.

dji mavic pro platinum review

Im Filmmodus kann die Kamera der DJI Mavic Pro Platinum 4k mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde und 1080p mit bis zu 96 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Ich mag es, mit hohen Bildern pro Sekunde filmen zu k?nnen, da du auf diese Weise Zeitlupeneffekte in der Postproduktion nutzen kannst.

Das Aufnehmen in 4k ist auch gro?artig, da es bedeutet, dass du dieses Filmmaterial ?ber Jahre hinweg verwenden kannst, wenn High Definition Vergangenheit ist. Wenn du in 4k aufnimmst, kannst du auch andere coole Sachen in der Postproduktion nutzen, wie zum Beispiel den Vertigo-Effekt.

Die Drohne kann ihr Filmmaterial in den Formaten MP4, MOV (MPEG-4 AVC / H.264) speichern.

Der Fotomodus der Mavic Pro Platinum mit seiner 12-Megapixel-Kamera ist ebenso beeindruckend. Diese k?nnen im JPEG- oder DNG-Format gespeichert werden.

Die Kamera selbst ist ?ber ein 3-Achsen-Kardanlager am K?rper der Drohnen angebracht. Dadurch bleibt die Kamera w?hrend des Flugs unglaublich stabil, was zu fl?ssig und filmisch wirkenden Aufnahmen f?hrt.

Eine Sache, die ich auch erw?hnen sollte, ist dass der automatische Wei?abgleich nicht der beste war. In einigen Lichtsituationen bekam ich eine Art Blauton auf meinem Filmmaterial. Um dies zu vermeiden, stell den Wei?abgleich manuell ein.

Drone flying in winter

Reichweite und Flugzeit

Wir haben keine Verbesserung der Reichweite der DJI Mavic Pro Platinum festgestellt, der bei 7 km bleibt. Die Drohne nutzt das neueste OcuSync-Video?bertragungssystem von DJI, mit dem sie ?ber gro?e Entfernungen geflogen werden kann. Du kannst auch einen Signalverst?rker verwenden, um die Verbindung deiner Ger?te mit der Drohne zu verst?rken, wodurch eine stabilere R?ckmeldung von der Kamera der Drohnen erfolgt.

Ich war begeistert zu h?ren, dass die Mavic Pro Platinum eine verbesserte Flugzeit auf bis zu 30 Minuten hat. Im Test hielt der Akku ungef?hr 27-28 Minuten, eine sehr gute Zeit. 

Bevor du fliegst

Stell vor dem Fliegen sicher, dass du die Kardanverriegelung entfernst, die mit der Drohne verbunden ist.

Au?erdem musst du deine Drohne bei DJI registrieren, bevor du sie fliegen kannst. Dies ist etwas Neues, das DJI im Mai 2017 eingef?hrt hat. Wenn du deine Drohne nicht bei ihnen registrierst, ist sie nicht voll funktionsf?hig.

Fernbedienung

Die DJI Mavic Pro Platinum verf?gt ?ber dieselbe Fernbedienung wie das Vorg?ngermodell. Ich mag, wie die Fernbedienung das kompakte Design der Mavic Pro beibeh?lt und einfach in einen Rucksack passt. Das kompakte Ma? gef?llt mir sogar besser als der Controller Phantom 4. 

Wenn du vorhasst, ein Tablet mit dem Sender zu verwenden, ben?tigst du eine Tablet-Halterung eines Drittanbieters, wenn dein Ger?t l?nger als 6,8 Zoll und dicker als 0,34 Zoll ist. 

dji mavic pro platinum reviewMavic in white

DJI Mavic Pro Platinum Review: Vor- und Nachteile

Vorteile:

  • Einfach zu fliegen – dank intelligenter Flugmodi, Hindernisvermeidungssensoren, GPS-Ortung und VPS-Ortung kann ein absoluter Anf?nger die Mavic Pro Platinum fliegen.
  • Hochwertige Kamera – Die Drohne ist in der Lage, fantastisch aussehende Fotos und Videos aufzunehmen, die zweifellos als professionelle Aufnahmen durchgehen k?nnen.
  • Leicht zu transportieren – Das faltbare Design in Kombination mit der Leichtbauweise der Drohnen machen sie zu einer der tragbarsten Drohnen f?r Hobbyfilmer und Fotografen.
  • Wahnsinniger Steuerungsbereich – Mit der von DJI verwendeten OcuSync-Technologie k?nnt ihr erstaunliche Entfernungen zur?cklegen und gleichzeitig ein Live-Feedback von der Kamera der Drohne erhalten.
  • Lange Flugzeit – Aufh?ren zu fliegen, weil die Batterie fast leer ist, ist zum Kotzen. Zum Gl?ck ist die 30-min?tige Flugzeit der Mavic Pro Platinum mehr als ausreichend. Wenn du dir einen Ersatzakku besorgst, reicht es sogar eine Stunde Sendezeit, nicht schlecht!

Nachteile:

  • Bei 60 Bildern pro Sekunde kann keine 4k-Aufnahme gemacht werden. Nachdem ich Phantom 4 Pro eine Weile benutzt habe, hatte ich mich daran gew?hnt, bei 4k-Aufnahmen mit 60 fps zu filmen. Dies ist eines der wenigen Dinge, die ich am DJI Phantom 4 Pro bevorzuge.
  • Das Sichtfeld ist etwas schmaler als bei der Phantom 4 Pro.
  • Der automatische Wei?abgleich war nicht der beste. Du solltest den Wei?abgleich deshalb immer manuell einstellen.

FAQ

Kann ich meine DJI Mavic Pro-Batterien mit meinem Mavic Pro Platinum verwenden?

Ja.

Kann ein Anf?nger die DJI Mavic Pro Platinum fliegen?

Ja, wie ich bereits im Test erw?hnt habe, ist die Mavic Pro Platinum mit zahlreichen Funktionen ausgestattet, die das Fliegen zum Kinderspiel machen. Wenn du Anf?nger bist, solltest du dir nat?rlich die Zeit nehmen, um zu lernen, wie man eine Drohne sicher fliegt und die Regeln befolgt.

Funktioniert die Rauschunterdr?ckung in allen Flugmodi?

Ja, Rauschunterdr?ckung funktioniert in allen Modi.

Ist die DJI Mavic Pro die beste Drohne f?r die Fotografie?

Nat?rlich gibt es High-End-Drohnen wie das DJI Inspire 2, die Kameras mit h?herer Qualit?t unterst?tzen. In dieser Preisklasse wirst du jedoch Schwierigkeiten haben, eine bessere Drohne f?r Luft- und Filmaufnahmen zu finden.

Kann ich mit der DJI Mavic Pro Platinum Geld verdienen?

Ja, es ist eine gro?artige Drohne, mit der man Geld verdienen kann. Die Kameraqualit?t ist gut genug, um professionell eingesetzt zu werden. Je nachdem, wo du dich befindest, musst du dich h?chstwahrscheinlich registrieren und dich zertifizieren lassen, um Ihre Drohne kommerziell fliegen zu k?nnen.

Sehr euch Flugaufnahmen der Mavic an

DJI Mavic Pro Platinum vs. DJI Mavic Pro: Was ist der Unterschied?

dji mavic pro vs dji mavic pro platinum

Ok, jetzt haben wir unseren DJI Mavic Pro Platinum-Test abgeschlossen. Es ist Zeit, den Unterschied zwischen diesem und dem alten Mavic Pro-Modell zu untersuchen.

Um ehrlich zu sein, hat sich nicht viel ge?ndert!

Die DJI Mavic Pro Platinum ist leiser

Der erste merkliche Unterschied zwischen dem DJI Mavic Pro Platinum und dem Original Mavic Pro ist der Klang. Der Mavic Pro Platinum ist bis zu 4 Dezibel leiser als das Original. Wenn du die Mavic Pro Platinum zum ersten Mal fliegst, f?llt auf wieviel leiser als Vorg?ngermodelle die Drohne ist. DJI hat dort auf jeden Fall einen tollen Job gemacht.

dji mavic pro platinum review

L?ngere Flugzeit

Dank des neuen sinusf?rmigen FOC-Fahrers ESC und der neu entwickelten 8331-Propeller hat die Mavic Pro Platinum eine Flugzeit von fast 30 Minuten. Diese 3 zus?tzlichen Minuten waren ?u?erst auff?llig und wurden sehr gesch?tzt. Dies bedeutet auch, dass die Mavic Pro Platinum nun mit der Phantom 4-Serie gleichzieht. 

Neue Farbe & Logo

Abgesehen von den technischen Unterschieden zwischen den beiden Modellen bietet der DJI Mavic Pro Platinum eine brandneue Lackierung im Platinlook.

Dar?ber hinaus ist neben dem traditionellen Mavic Pro-Branding das Wort “Platin” in der Kursivschrift zu sehen. Ich fand es toll, wie das Original aussah, und um ehrlich zu sein, war ich mir nicht sicher, ob mir die neue Farbe gefallen w?rde. Nachdem ich mich an das neue Modell gew?hnt habe, stellte sich heraus, dass ich die Farbe wirklich mag und sie dem vorherigen Design vorziehe. 

Preis

Die Mavic Pro-Serie war schon immer eine der High-End-Consumer-Drohnen von DJI. Die neue Mavic Pro Platinum kostet 1099 US-Dollar. Dies sind 100 US-Dollar mehr als der 999-Dollar-Preis des Original-Mavic Pro.

Wenn du 1000 US-Dollar f?r eine Drohne ausgeben kannst, sollten die $100 mehr auch keinen gro?en Unterschied mehr machen, gerade weil man daf?r mehr Flugzeit kriegt. Wenn du dein Budget nicht ganz aussch?pfen m?chtest, ist der urspr?ngliche Mavic Pro immer noch ein absolutes Biest und das Geld wert.

N?tzliches DJI Mavic Pro Platinum Zubeh?r

Nat?rlich ist der Kauf einer Drohne nur ein Teil des Prozesses. Du brauchst die Werkzeuge, um zu fliegen! 

Zubeh?r ist zwar technisch nicht erforderlich, macht das Fliegen der Drohne aber um einiges einfacher und macht mehr Spa?. Im Folgenden werde ich einige Zubeh?rteile auflisten, die ich beim Fliegen mit der Mavic Pro Platinum n?tzlich finde.

  • Ersatzbatterie
  • Propeller
  • ND-Filter
  • iPad
  • Tablet-Halterung

DJI Mavic Pro Platinum Alternativen

Leider ist die Mavic Pro verdammt teuer. Wenn du deinen Flugdurst stillen m?chtest, aber keine Lust hast, etwas mehr als 1000 US-Dollar f?r eine Drohne auszugeben, schau dir doch die unten aufgef?hrte DJI Spark an.

DJI Spark

Die DJI Spark kostet weniger als die H?lfte der DJI Mavic Pro Platinum und ist ein gro?artiger Micro-Quad-Copter, der sich perfekt f?r Piloten eignet, die zum ersten Mal fliegen. Die Drohne ist unglaublich leicht zu fliegen und kann mit einer Fernbedienung, einem Smartphone oder per Gestensteuerung geflogen werden.

Die DJI Spark hat eine Flugzeit von 16 Minuten und eine maximale Reichweite von 1 km, wenn die Drohne mit einem Controller gesteuert wird.

Die Kamera kann mit 1080p bei 30 fps und 12 Megapixeln fotografieren und wird durch ein 2-Achsen-Gimbal stabilisiert. Der DJI Spark steckt voller intelligenter Flugmodi, die das Fliegen zum Kinderspiel machen.

DJI Phantom 4 Pro

Die Phantom 4 Pro ist eine weitere unglaublich beliebte Drohne von DJI und ein gro?er Hit bei Hobbyfotografen und Profis.

?hnlich wie der Mavic kann die Phantom 4 Pro eine Flugzeit von 30 Minuten bew?ltigen und eine maximale Entfernung von 7 km erreichen.

Die Kamera der Drohnen kann in 4k mit 60 fps aufnehmen und Fotos mit 20 Megapixeln aufnehmen. Die Kamera ist noch einmal um einiges besser als die der Mavic. Viele Leute (ich eingeschlossen) ziehen das kompakte Design der Mavic der etwas besseren Kamera der Phantom 4 Pro vor.

dji mavic pro vs dji phantom 4 pro

Wie alle DJI-Drohnen bietet die Phantom 4 Pro eine Reihe intelligenter Flugmodi sowie VPS- und GPS-Positionsbestimmung. Die Drohne verf?gt au?erdem ?ber 5 Richtungssensoren zur Vermeidung von Hindernissen f?r zus?tzliche Sicherheit.

DJI Mavic Pro Platinum Review: Letzte Gedanken

Also die gro?e Frage?

Lohnt sich der Kauf der DJI Mavic Pro Platinum?

JA, definitiv. Die Mavic Pro Platinum ist ein gro?artiges kleines Upgrade vom ?lteren Modell und ich liebe die zus?tzliche Flugzeit. Die Kamera kann fantastisch aussehende Aufnahmen machen und die Drohne selbst ist reaktionsschnell und leicht zu fliegen.

Das hei?t nicht, dass die alte Mavic Pro das Geld nicht wert ist! Beide Modelle sind unglaublich hochwertig und liefern das gleiche atemberaubende Filmmaterial.

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen haben, unseren DJI Mavic Pro Platinum-Test zu lesen. Wenn du Fragen hast, z?gere nicht zu fragen.

Viel Spa? beim Fliegen!

Summary

Flugzeit
Kamera
Reichweite
Preis

Die Mavic Pro Platinum ist eine super Drohne f?r Anf?nger und Profis. Sie schie?t qualitativ hochwertige Bilder und ist gleichzeitig eine der benutzerfreundlichsten Drohnen auf dem Markt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"